Live Auktion – so bieten Sie auf unseren Immobilienversteigerungen erfolgreich mit!

Unsere Live Auktionen in Köln, die viermal im Jahr stattfinden, bieten verschieden Möglichkeiten, wie Sie mitbieten und ein Haus oder eine andere Immobilie aus NRW aber auch Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Hessen oder dem Saarland ersteigern können.

  1. Persönlich. Besuchen Sie unsere Live Auktion im Vier-Sterne-Hotel Hilton Cologne. Seien Sie live dabei und geben Sie Ihr Angebot vor Ort persönlich ab.
     
  2. Telefonisch. Verfolgen Sie unsere Auktion in Köln am Telefon und geben Sie Ihr Gebot per Telefon gegenüber einem Mitarbeiter unseres Auktionshauses ab.
     
  3. Schriftlich. Wählen Sie aus den gesetzten Bietschritten die für Sie preislich interessanten aus oder wählen Sie ein Festgebot und hinterlegen Sie die Gebote schriftlich bei uns im Auktionshaus.
     
  4. Online. Mit Hilfe eines Mitarbeiters des Auktionshauses (Bietantrag)

Alle diese Möglichkeiten, eine Immobilie zu ersteigern, sind an sich unkompliziert und wir begleiten Sie als erfahrenes Team von Auktionatoren durch den gesamten Ablauf. Wir als Westdeutsche Grundstücksauktionen AG legen großen Wert auf Transparenz und gewährleisten mit unseren professionell organisierten Veranstaltungen den freien und fairen Wettbewerb. Dafür sind ein paar Spielregeln zu beachten, die wir Ihnen kurz vorstellen, damit Sie sich vollumfänglich informiert für die Bietermöglichkeit entscheiden, die für Sie die Richtige ist.

1. Persönlich bieten (Tipp: an die Abgabe zum Mindestgebot denken)

Sie wollen live dabei sein und selbst vor Ort bei uns in Köln im Saal des Hilton Cologne mitbieten und eine unserer Immobilien aus ganz NRW und anderen Bundesländern ersteigern. Oder vielleicht haben sogar mehrere Objekte, die als Immobilien zur Versteigerung angeboten werden, Ihr Interesse geweckt? Dann sichern Sie sich doch diese Vorteile: Geben Sie bei uns die ausgefüllte Vereinbarung über die Abgabe des Mindestgebots (PDF, 26 kB) ab und erhalten Sie kurzfristig eine Befreiung von der Bietungssicherheit und eine verlängerte Kaufpreisbelegungsfrist. 

Selbstverständlich können Sie auch direkt auf der Live Auktion bieten, ohne dass Sie zuvor eine schriftliche Vereinbarung mit dem Auktionshaus treffen. Als Bietungssicherheit ist dann eine Summe in Höhe von 10 % vom Zuschlagspreis zu leisten. Der Restkaufpreis ist ein Monat nach Zuschlag zu hinterlegen. Von ausländischen Staatsbürgern ist eine Bietungssicherheit in Höhe von 20 % des Zuschlagspreises zu leisten.

2. Telefonisch bieten

Auf unseren Auktionen in Köln ist es möglich, telefonisch auf interessante Objekte zu bieten und Immobilien zu ersteigern. Dabei handelt es sich um einen Service, für den der Abschluss eines gesonderten Bietungsauftrages erforderlich ist. Bei Interesse wenden Sie sich an unser Team oder kreuzen Sie auf dem Bietungsauftrag (PDF, 26 kB) im unteren Teil das Feld „telefonisches Bieten“ an. Wichtiger Hinweis: Die Westdeutsche Grundstücksauktionen AG übernimmt keine Haftung dafür, dass die notwendige Telefonverbindung während der Live Auktion und Versteigerung der Immobilien technisch zustande kommt.

3. Schriftlich bieten

Wenn Sie am Termin einer unserer Live Auktionen verhindert sind, an der wir ein Objekt in der Auktion haben, dass Sie als Immobilie ersteigern wollen, dann bieten wir Ihnen an, einen Mitarbeiter unseres Auktionshauses zu bevollmächtigen, während der Live Auktion bestmöglichst auf das Objekt zu bieten. 

So können Sie schriftlich fixieren, wie sich Ihr persönlicher Rahmen gestaltet, um, ohne persönlich anwesend zu sein, die interessante Eigentumswohnung ersteigern zu können oder das Objekt in genau der gewünschten Lage nicht zu verpassen: So können Sie per schriftlicher Anweisung doch noch das Haus ersteigern, das Ihnen im Katalog so gefallen hat. Sie sind frei darin festzulegen, ob „nur in Höhe des Mindestgebotes“ oder „im Rahmen der festgelegten Bietungsschritte bis zu einem bestimmten Höchstbetrag“ geboten werden soll. Dabei gibt es einige Varianten für ein solches schriftliches Gebot, wie wir für Sie bis maximal zu Ihrem vorab festgelegten Höchstgebot bieten können und für Sie die Immobilie ersteigern. Sprechen Sie uns einfach an!

4. Online – mit Hilfe eines Mitarbeiters des Auktionshauses

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Gebote vor der Live Auktion über das Internet in einem geschlossenen Datenraum zu hinterlegen. Für die Teilnahme und Ihren persönlichen Zugang in diesen geschützten Bereich ist der Abschluss einer gesonderten Vereinbarung erforderlich. Bitte füllen Sie in diesem Fall den Bietantrag aus, sobald der aktuelle Katalog erscheint, und senden diesen mit einem Identitätsnachweis und einem Nachweis ausreichender Bonität an das Auktionshaus. 

Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie durch die Übersendung einer Benutzerkennung und eines Passworts den Zugang zum Bietportal. Bis zum Beginn der Live Auktion am Auktionstag haben Sie dann im Portal die Möglichkeit, Gebote für die freigegebenen Objekte abzugeben und beliebig zu verändern.

Mit Auktionsbeginn ist die Abgabe und Änderung von Geboten im Portal nicht mehr möglich. Stattdessen bekommen die für die Abgabe der Online-Gebote zuständigen Mitarbeiter zu diesem Zeitpunkt erstmalig Zugang zu der Gebotsseite. Ein Mitarbeiter, der in der schriftlichen Vereinbarung mit unseren Kunden vorab benannt wurde, übermittelt die online abgegebenen Gebote dann im Rahmen der Bietungsschritte bis maximal zu dem Höchstgebot, das Sie als Interessent vorab festgelegt haben.

Klicken Sie auf das Vorschaubild um nach Freigabe durch das Auktionhaus auf das Bieterportal zu gelangen.

PostIdent Verfahren

Identifikationspflicht nach dem Geldwäschegesetz (GwG)

Als Verpflichtete nach dem Geldwäschegesetz (GwG) haben wir die im Gesetz geregelten geldwäscherechtlichen Sorgfaltspflichten zu beachten. Zu diesen Pflichten zählen die Vertragsparteien zu identifizieren und die Identität vor Gründung einer Geschäftsbeziehung zu überprüfen und festzuhalten. Ihre Teilnahme am Bietungsgeschenen in unseren Auktionen setzt daher die Feststellung Ihrer Identität voraus. Dafür gibt es 3 Möglichkeiten:

  1. Im Rahmen eines persönlichen Termins kann Ihre Identifizierung durch unsere Mitarbeiter durch Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses erfolgen oder
  2. Ein „zuverlässiger Dritter“ z.B. Notar, Rechtsanwalt, Steuerberater nimmt Ihre Identifizierung auf Ihre Kosten vor oder
  3. Sie lassen sich auf Kosten des Auktionshauses durch unseren Dienstleiter, die Deutsche Post AG identifizieren.

Ab sofort bieten wir Ihnen die Möglichkeit, das online über den unten stehenden Link der Deutschen Post AG ganz einfach, sicher und schnell zu erledigen. Die drei dort aufgeführten Verfahren entsprechen der Identifikationspflicht nach dem Geldwäschegesetz in allen Punkten. Besonders sicher, einfach und schnell ist das Verfahren der Video-Identifikation. Im Mittelpunkt steht der Video-Chat, in dem Sie von geschultem Personal durch den Prozess begleitet werden. Der Service steht täglich von 8 bis 22 Uhr zur Verfügung. 

Wie funktioniert das VideoIdent Verfahren?

Zertifiziert sicher, schnell – das VideoIdent Verfahren

In drei Schritten gelangen Sie unkompliziert zur Legitimation:

  1. Sie melden sich im Online-Formular mit ihren Daten an
  2. Sie sprechen im Video-Chat mit einem Mitarbeiter, der Sie bitten wird, Ihren Personalausweis oder Reisepass vor die Kamera zu halten. Der Mitarbeiter prüft live die Unversehrtheit des Ausweisdokuments und das Vorhandensein der optischen Sicherheitsmerkmale
  3. Sie erhalten im Anschluss einen Freigabecode per SMS, mit dem Sie sich verifiziert und legitimiert anmelden können.

Inklusive Video-Chat benötigen Sie für den kompletten Vorgang nur wenige Minuten, funktionierende technische Geräte, ausreichende Beleuchtung und eine stabile Internetverbindung vorausgesetzt.