Frühjahrs-Auktion

Der neue Katalog erscheint am 15. Februar 2019

Versteigerung von Immobilien – so läuft eine Auktion bei Deutschlands Marktführer ab

Öffentliche Immobilienauktionen unterliegen klaren gesetzlichen Regularien. Versteigerungen von Immobilien, so wie sie von der Westdeutschen Grundstücksauktionen AG durchgeführt werden, sind transparent, rechtssicher und werden von erfahrenen, bestellten Auktionatoren geleitet. Unser sachkundiges Team, welches die Versteigerung für Sie realisiert und dafür sorgt, dass Ihre Immobilien zum Höchstpreis veräußert wird, stellt sich Ihnen in der Spalte links persönlich vor. 

Die fünf häufigsten Fragen zu unseren Immobilienauktionen beantworten wir Ihnen unten auf der Seite. Bereits ein Jahr im Voraus stehen die Live-Auktions-Termine, bei denen turnusmäßig Immobilien und Grundstücke aller Art meistbietend versteigert werden, bereits fest. Werfen Sie doch einmal einen Blick in unseren Immobilien Versteigerungskalender.

Um sich einen Überblick des Auktionsablaufs zu verschaffen sehen Sie sich einfach direkt unser Informations-Video „Was sollten Bieter über eine Auktion/die Versteigerung von Immobilien wissen?“ an. Herr Michael Plettner, der Vorstandsvorsitzende unseres traditionsreichen Mutterhauses in Berlin, der Deutschen Grundstücksauktionen AG, gewährt darin einen Einblick hinter die Kulissen: Welche Schritte sind im Vorfeld zu meistern, damit es eine Immobilie in die Versteigerung schafft? Und was passiert am Tage der Auktion? In vier Minuten erfahren Sie hier, wie faszinierend und spannend die Teilnahme an einer Immobilienauktion sein kann und wie leicht sich der Weg zur Ihrer Wunschimmobilie über eine Immobilienversteigerung realisieren lässt.

Welche Art Immobilien werden in der Auktion in Köln angeboten?

Bei der Westdeutschen Grundstücksauktionen AG werden ─ im Gegensatz zu Zwangsversteigerungen ─ lediglich Immobilien versteigert, die vom Verkäufer freiwillig in die Auktion gegeben werden. Grundprinzip einer Immobilienversteigerung ist der offene und transparente Wettbewerb zwischen Bietern.

Die Westdeutsche Grundstücksauktionen AG versteigert Immobilien und Grundstücke aller Art aus den Bundesländern NRW, Hessen, Rheinland Pfalz, Niedersachsen und dem Saarland. Von der Kleingartenparzelle über das bezugsfreie Einfamilienhaus bis hin zur ehemaligen, leerstehenden Botschaft kommen regelmäßig spannende Objekte unter den Hammer.

Fragen und Antworten zum Ablauf unserer Immobilienauktionen in Köln

Wer kann mitbieten?

Als Bieter auf unseren Auktionen können natürliche Personen oder ihre bevollmächtigten Vertreter auftreten. Auch die bevollmächtigten Vertreter von Gesellschaften, Unternehmen, Stiftungen, Vereinen oder Körperschaften können bei unseren Auktionen mitbieten.

Muss ich während der Auktion in Köln persönlich anwesend sein, um mitzubieten?

Es gibt drei Wege, auf unseren Live Auktionen in Köln mitzubieten:

  • persönlich vor Ort
  • telefonisch im direkten Kontakt mit einem Mitarbeiter unseres Auktionshauses in Köln
  • schriftlich im Rahmen der Bietungsschritte oder mittels eines Festgebotes
  • durch einen bevollmächtigten Vertreter

Wie Sie mit diesen Möglichkeiten erfolgreich eine angebotene Immobilie ersteigern können, erfahren Sie hier.

Wie läuft die Auktion der Immobilien konkret auf der Versteigerung in Köln ab?

  1. Die Immobilien, die wir zur Versteigerung anbieten, werden der Reihe nach aufgerufen.
  2. Alle Daten und Informationen, die für den Verkauf der Immobilie wichtig sind, werden verlesen (Auslobungstext).
  3. Die festgelegten Steigerungsraten, mit denen ein Gebot vom nächsten Bieter überboten werden kann, werden bekanntgegeben. 
  4. Die Auktion der Immobilie beginnt mit dem zuvor mit dem Verkäufer vereinbarten Mindestgebot
  5. Die Bieter geben per Handzeichen das Signal an den Auktionator, dass Sie das Gebot erhöhen wollen.
  6. Hebt kein Bieter mehr die Hand, erhält der Meistbietende den Zuschlag mit dem dritten Hammerschlag und den Worten des Auktionators „zum Dritten“. Die Auktion endet mit diesem verbindlichen Zuschlag an den Meistbietenden.
     

Wie geht es nach dem Zuschlag an den Meistbietenden weiter?

Mit dem Zuschlag des Auktionators und der anschließenden, sofortigen notariellen Beurkundung durch den anwesenden Notar kommt der Kaufvertrag umgehend an Ort und Stelle zustande. Es sei denn, der Verkauf erfolgt durch einen Unternehmer und der Zuschlag wurde einem Verbraucher erteilt. In diesem Fall erhält der Ersteher von den Notaren den Entwurf des Kaufvertrages ausgehändigt, der frühestens 14 Tage später im Büro des Notars beurkundet werden darf. Denn damit sind die materiellrechtlichen Bedingungen des Kaufvertrages (PDF, 669 kB) verbindlich festgelegt. Grundlage der Zuschläge sind unsere Allgemeinen Versteigerungsbedingungen (PDF 392 kB), beurkundet unter UR-Nr. 343/2017 MB vom 10. April 2017 durch den Notar Dr. Markus Buschbaum, Köln. Die Versteigerungsbedingungen sind auch in unseren Katalogen abgedruckt.

Der Kaufvertrag wird während der Auktion in Köln vom Ersteher (Käufer), dem Auktionator bzw. deren Bevollmächtigten und dem Notar unterschrieben. Die protokollführenden Notare überwachen im Anschluss die gesamte Vertragsabwicklung. Unabhängig davon, unterhält die WDGA als Auktionshaus eine eigene Abteilung Vertragsmanagement, die sich in Zusammenarbeit mit den Notaren um eine schnelle Abwicklung des Kaufvertrags im Sinne der beiden beteiligten Parteien, des Immobilienkäufers und Immobilienverkäufers, kümmert.

Übrigens ...
... Auktionen sind öffentliche Veranstaltungen, die für jeden Bürger zugänglich sind. Das Hausrecht für unsere Auktionen in Köln liegt als Veranstalter der Veranstaltung ausschließlich bei den Auktionatoren der WDGA, die auch von Fall zu Fall über die Teilnahme von Bietern an der Auktion entscheiden können.

Und wir haben für Sie noch weitere Tipps rund um die Versteigerung von Immobilien auf Auktionen:

 

  • Erfahren Sie mehr über diesieben Vorteile für Immobilienkäufer, die die Immobilienauktionen der WDGA bieten.
  • Sie haben konkretes Interesse und möchten an einer unserer nächsten Immobilienauktionen in Köln teilnehmen? Bieter werden ist nicht schwer! Es gibt nur einige wenige formelle und rechtliche Themen und Rahmenbedingungen, die auf unseren Immobilienauktionen zu beachten und einzuhalten sind. Die erläutern wir Ihnen kurz und verständlich unter: Formelles rund um die Auktion.
  • Fairness im Wettbewerb bedeutet für uns auch, dass wir transparent machen, welche Kosten bei einer Versteigerung von Immobilien anfallen. Wir haben für Sie hier in einer Übersicht zusammengestellt, welche steuerlichen und finanziellen Fragen wichtig sind. Als Immobilienkäufer sollten Sie schließlich noch wissen, dass die Courtage für unsere Dienstleistungen rund um die Immobilienauktion (u. a. für die Einschätzung des Immobilienwerts, die sachliche Darstellung der verkaufsrelevanten Informationen und die Auktionsdurchführung) direkt mit Zuschlag fällig wird und noch vor Ort zu zahlen ist.